Allgemein

Abächerli gegen Cardoso

Abächerli gegen Cardoso

Ein Zweikampf um den Gesamtsieg bahnt sich an. Bei der Mittwochabend-Laufserie GO-IN6WEEKS bahnt sich ein spannender Zweikampf um den Sieg in der Gesamtwertung an. Bei der zweiten Etappe in Gettnau bezwang Andreas Abächerli (Giswil) den Gesamtleader Pedro Carvalho Cardoso (Ruswil).

Das Rennen auf der flachsten der sechs GO-IN6WEEKS-Strecken wurde mit horrendem Tempo gestartet. Abächerli und Cardoso setzten sich kurz nach Rennhälfte von ihren beiden Begleitern Klaas Puls (Zofingen) und Phlipp Mühlebach (Sursee) ab. Auf den letzten Metern setzte sich der Giswiler Abächerli mit fünf Sekunden Vorsprung gegen den Gesamtleader Cardoso durch. Dadurch verkürzte er seinen Rückstand in der Gesamtwertung auf 21 Sekunden, was auf eine spannende weitere Laufserie hindeutet.

Yvonne Kägi in einer anderen Liga
Die Bahnläuferin Yvonne Kägi (Ebikon) nutzte die zweite Etappe der GO-IN6WEEKS für einen Formtest. Dass die Form stimmt bewies sie eindrücklich mit einem Start-Ziel-Sieg und dem Vorsprung von 1:21 Minuten, mit dem sie die Gesamtführende Daniela Matter (Sursee, 2. Rang) und Edith Steinmann (Ufhusen, 3. Rang) auf die weiteren Plätze verwies. In der Gesamtwertung führt nach wie vor Matter vor Steinmann und Lisa Gübeli (Sursee).

Flavio Zberg wie sein Schützling
Promiläufer der zweiten Etappe in Gettnau war Flavio Zberg, Sprint-Nationaltrainer bei Swiss Athletics und Coach des amtierenden 400m Hürden Europameisters Kariem Hussein. Dass er auch selber topfit ist, zeigte er auf der 8.3 Kilometer langen und meist flachen Strecke. Mit der Zeit von 32:40 Minuten liess er den grössten Teil des Feldes hinter sich.

3. Etappe in Wolhusen
Es wird wieder hügeliger bei den GO-IN6WEEKS. Nächste Woche führt die Strecke über 9.4 Kilometer von Wolhusen entlang des äusserst attraktiven Wiggeruferweges. Start und Ziel befinden sich bei der Sporthalle Berghof.

Rangliste 2. Etappe

Categories: Allgemein

Comments are closed.